Worthaus e. V.; Die Suche nach dem unverstellten Blick

Referenten > Simone Paganini

Simone Paganini wurde 1972 in Busto Arsizio bei Mailand geboren. Er ist verheiratet mit der Philosophin Claudia Paganini und ist Vater von drei Kindern. Katholische Theologie und Philosophie hat er in Florenz, Rom und Innsbruck studiert. Nach seiner Doktorarbeit hat er in Wien und an der evangelischen Fakultät der Universität in München seine Habilitationschrift verfasst. Er war Assistent in Wien und in Innsbruck, sowie Research Fellow an den evangelischen Fakultäten der Universität in München und in Pretoria. Seit 2013 ist er Professor für Biblische Theologie an der RWTH Universität in Aachen.

Er ist Autor einiger wissenschaftlichen Monographien und mehrerer populärwissenschaftlicher Bücher, sowie zahlreicher Aufsätze in Fachzeitschriften. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind das Buch Deuteronomium und das Buch Jesaja, sowie die Handschriften vom Toten Meer. Im Bereich der Lehrerausbildung experimentiert er mit neuen Methoden der technikgestützten Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte wie »Blended Learning«, »Gamification« und »Flipped Classroom«.

Prof. Dr. Paganini: Zur Person